Nachhaltige Produktion

Sustainable Manufacturing

  • hybrid

Wichtige Aspekte und best Practices für eine nachhaltige Produktion

Die umweltfreundliche Umgestaltung des Produktionssektors in China ist der Schlüssel zu einer kohlenstoffarmen Zukunft. Die Unternehmen müssen ressourceneffizienter werden, neue Technologien nutzen und ihre Arbeitsweise anpassen. In diesem Seminar wurden Best Practices und Einblicke für Unternehmen für eine nachhaltige Produktion vorgestellt.

Ein ganzheitlicher Ansatz zur Energieeinsparung in der Produktion

Julia Asplund, Scania, gab einen Überblick über die Energieeffizienz bei Scania und darüber, wie das Streben nach Dekarbonisierung die neue Null-Emissions-Fabrik in Rugao in der chinesischen Provinz Jiangsu beeinflusst hat. Sie erläuterte die ganzheitliche Sichtweise von Scania in Bezug auf Energieeinsparungen in der Produktion, die vier Ebenen umfasst: die Organisations-, Standort-, Werkstatt- und Prozessebene.

Auf der organisatorischen Ebene konzentriert sich Scania sowohl auf globale als auch auf chinesische Nachhaltigkeitsziele und wissenschaftliche Überlegungen zur Umsetzung der Maßnahmen in der neuen Fabrik in Rugao. Dazu gehören zum Beispiel standardisierte Arbeitsprozesse, um die Energieeffizienz einzubeziehen, kontinuierliche Schulungen zum Energiebewusstsein für Mitarbeiter und Projektleiter und viele weitere Ziele. Auf den übrigen Ebenen konzentrieren sie sich hauptsächlich auf die drei Rs: reduce, reuse, recycle. Julia Asplund erläuterte dies im Detail anhand verschiedener Beispiele aus erster Hand, die im Werk verwendet werden.

Verbesserung der Nachhaltigkeit des verarbeitenden Gewerbes – eine Infrastrukturperspektive

Zhang Shuhao, Drees & Sommer, sprach über die Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Fertigung und die zukunftsorientierte Produktion aus der Infrastruktur- und Produktperspektive. Als Fallstudie stellte er Phase 1 des neuen Schaeffler-Campus in Taicang vor.

Nach einer allgemeinen Einführung erläuterte Zhang Shuhao die erste Phase des zukunftsorientierten Campus von Schaeffler in Taicang. Der neue Campus wurde in Anlehnung an das DGNB-Zertifizierungssystem gebaut. So basieren beispielsweise der thermische Komfort und die Heizung in den Innenräumen auf den DGNB-Zielen, und die in den Büros verwendeten Materialien entsprechen den DGNB-Anforderungen, was den Schaeffler-Campus in Taicang zum ersten Gold-zertifizierten Produktionsgebäude in China macht.

Im Anschluss an die Hauptvorträge fand eine Fragerunde statt, in der die Errungenschaften und Herausforderungen bei der Entwicklung eines nachhaltigen Produktionsumfelds näher beleuchtet wurden.

Wir freuen uns, eine Plattform für den Austausch von Best Practices von Unternehmen für Unternehmen bieten zu können!

Unser besonderer Dank gilt den Sprechern:

  • Julia Asplund, Sustainability Officer at Scania Production China
  • Zhang Shuhao (Mr), Project Partner and Head of Building Services in the Engineering Department at Drees & Sommer Engineering Consulting

sowie allen Teilnehmenden.

Dieses Seminar war Teil der China 30.60 Reihe. Details finden Sie hier:

Ähnliche Beiträge
Mehr aus dem German Centre Beijing

HR Workshop: Konfliktlösung für Manager

Events|

Der Workshop gibt einen Einblick in verschiedene Konfliktlösungsmethoden für jede Eskalationsstufe, die von der Förderung einer unabhängigen Lösung bis hin zu Mediation, Schlichtung und, wenn nötig, der Ausübung von Autorität reichen.

2023-09-20T13:20:13+00:00