Events.

Delegationsreise nach Russland für baden-württembergische Unternehmen.

Informieren Sie sich über Chancen, Kooperationen, Geschäftsanbahnung und Branchen in Moskau und St. Petersburg.

Die Delegationsreise der Baden-Württemberg International (bw-i) nach Russland bietet die Gelegenheit, sich in Moskau und St. Petersburg über den russischen Markt und den Stand der Digitalisierung zu informieren, Kooperationschancen zu erkunden und Möglichkeiten einer erfolgreichen Zusammenarbeit einschätzen zu können.

Programminhalte sind:

  • Teilnahme am Deutsch-Russischen Unternehmenspanel „Gemeinsam die digitale Wirtschaft von  morgen gestalten“ in Kooperation mit dem russischen Unternehmerverband RSPP
  • Besuch des High-Tech-Zentrums Skolkovo mit Präsentationen ausgewählter Start-Ups
  • Umfassende Briefings der Delegation
  • Branchenspezifische Firmenbesuche
  • Besuch des German Centre Moscow

Die Reise richtet sich vor allem an Unternehmen aus den Branchen Automobilzulieferer, Informationstechnologie + Telekommunikation, Kraftfahrzeughersteller, Maschinen- und Anlagenbau.

Die Anmeldefrist endet am 31.03.2019. Mehr Informationen zum Programm und der Anmeldung auf der Webseite der BW-i zur Delegationsreise nach Russland.

Warum Sie mitreisen sollten?

Seit 2017 befindet sich russische Wirtschaft wieder auf einem Wachstumskurs. Auch für das Jahr 2019 erwarten internationaler Banken und Institutionen, trotz verhaltener Konjunkturaussichten und eines schwierigen geopolitischen Umfelds, ein moderates BIP-Wachstum von ca. 1,5%. Um die Wachstumsraten zu erhöhen, setzt die russische Regierung auf eine Modernisierung der Wirtschaft und verstärkt Investitionen in Schlüsselbranchen, wie Maschinen- und Anlagenbau sowie Automobilindustrie. Industrie 4.0-Lösungen und Digitalisierung der Produktionsanlagen und -prozesse sollen hier neue Impulse setzen. Ziel dabei ist, die Effizienz und Arbeitsproduktivität zu  erhöhen, den technologischen Rückstand zu verkleinern und die eigene Industrie wettbewerbsfähiger zu machen. So sollen u.a. mit Hilfe von staatlichen Förderprogrammen die Produktionsanlagen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Lernen Sie direkt vor Ort mehr über dieses faszinierende Land und Ihre Chancen dort kennen.